Jeder Nerd, der schon einmal umgezogen ist kennt es: Die quälend lange Zeit bis der Internetanschluss in der neuen Wohnung freigeschaltet ist. Warum also die Zeit nicht sinnvoll nutzen und mal schauen ob man die Wartezeit nicht verkürzen kann. Die Nachbarn zu bitten den Zugang zeitweise nutzen zu dürfen ist da natürlich der einfachste Weg, aber nicht jeder ist gewillt, den Internetanschluss zu teilen, was in Zeiten der Störerhaftung auch kein Wunder ist. Schließlich muss man dem Mitnutzer soweit vertrauen, keine illegalen Inhalte abzurufen, damit man am Ende nicht plötzlich die Polizei vor der Tür stehen hat oder Post vom Anwalt bekommt.

Hier soll es aber nicht darum gehen, wie man die Nachbarn möglichst höflich – und damit erfolgreich – darum bittet einem die WLAN-Zugangsdaten zukommen zu lassen, sondern darum wie man sich auch ohne die Hilfe der Nachbarn Zugang zu den WLAN-Netzwerken verschafft.

Weiterlesen